☰ Menu

Was tun im Trauerfall?

Bei einem Sterbefall in der eigenen Wohnung ist zunächst ein Arzt zu benachrichtigen, der sodann offiziell den Tod feststellen und eine Todesbescheinigung ausstellen muss. Wenden Sie sich dazu an Ihren Hausarzt oder den ärztlichen Notdienst.
Bitte nehmen Sie im Anschluss daran umgehend Kontakt mit uns auf.
Unter der Nummer 05422 – 5507 erreichen Sie uns zu jeder Tages- und Nachtzeit.
Stirbt jemand im Krankenhaus oder einer Pflegeeinrichtung, benachrichtigt die Leitung den Arzt.
Sie können uns in diesem Fall direkt ansprechen.
Damit wir Ihnen möglichst umfassend helfen und die Behördengänge für Sie erledigen können, benötigen wir die folgenden Dokumente:

Familienstand: ledig

    • Personalausweis
    • Geburtsurkunde (oder Stammbuch der Eltern)


Familienstand: verheiratet

    • Personalausweis
    • Familienstammbuch mit Heiratsurkunde (wenn vor 1958 geheiratet wurde)
    • Familienbuchabschrift (wenn nach 1958 geheiratet wurde)


Familienstand: verwitwet

    • Personalausweis
    • Familienstammbuch/Familienbuchabschrift
    • Sterbeurkunde des Ehepartners


Familienstand: geschieden

    • Personalausweis
    • Familienstammbuch (wenn möglich)
    • Scheidungsurteil mit Termin und Aktenzeichen


Des Weiteren sollten Sie

    • Krankenversicherungskarte
    • Rentenanpassungsbescheid
    • etwaige Sterbegeldversicherungen etc.
    • eventuell Zusatzrentenverträge wie Betriebsrente etc. mitbringen


Wir kümmern uns für Sie um die Benachrichtigung, Abmeldung oder Auszahlung.
Haben Sie einige dieser Dokumente nicht zur Hand, so helfen wir Ihnen bei der Beschaffung.