☰ Menu

Das Treuhandkonto als Alternative zum Sterbegeld

Der Verband Deutscher Bestatter e.V., Düsseldorf, und das Kuratorium Deutsche Bestattungskultur e.V., Bonn bieten einen Service zu den finanziellen Angelegenheiten im Sterbefall. Dies ist eine Alternative zur Sterbegeldversicherung.

Bei dem Treuhandkonto handelt es sich um die finanzielle Absicherung der anfallenden Kosten in Verbindung mit einem Bestattungsvertrag eines Beerdigungsinstitutes.

Dies bedeutet:

  • Einzahlung der ganzen Summe auf das Treuhandkonto bei der Sparkasse Wuppertal
  • Abschluss eines Bestattungsvertrages mit einem bestimmten Beerdigungsinstitut
  • Im Vorfeld ist dabei ein persönliches Gespräch mit Ihrem Bestattungsinstitut sehr wichtig

Gründe für den Treuhandvertrag:

  • Sofortige finanzielle Absicherung der Kosten durch Einmalzahlung (oder auch in zwei oder drei kleineren Beträgen)
  • Keine laufenden Beiträge
  • Formulierung der eigenen Wünsche durch gleichzeitigen Bestattungsvertrag
  • Bessere Verzinsung als bei herkömmlichen Sparbucheinlagen
  • Aufstockung/Verringerung der Summe jederzeit möglich
  • Keine Zugriffsmöglichkeit durch Sozialämter, da in der Regel eine Vorsorgevollmacht bei der Bundesnotarkammer hinterlegt wird (gilt nur für die Bestattung/Treuhandvertrag)
  • Wird nur an ein Bestattungsinstitut ausgezahlt und ist somit zweckgebunden
  • Sicherung der Geldanlage durch Bürgschaften der Treuhand AG und Banken

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an uns.
Bestattungsvorsorge - eine Sorge weniger.